Der Aufbau des Holzindustriekomplexes Bogutschany ist das größte Investitionsprojekt zur Walderschließung in der Russischen Föderation. Der Holzindustriekomplex Bogutschany stellt sich als ein einzigartiger vertikal integrierter Komplex dar, der alle Holzverarbeitungsabläufe von Holzaufbereitung bis Weiterverarbeitung und Freigabe von hochwertigen Holzprodukten umfasst. Im Rahmen des Projektes wurde im Juli 2016 ein hochleistungsfähiges Sägewerk in Betrieb genommen. Die Inbetriebnahme der Pelletsfabrik mit einer Kapazität von 105 Tsd. Tonnen pro Jahr ist für den 3. Viertel des Jahres 2019 geplant. Laut geplanten Entwicklungsmaßnahmen kommen der Aufbau einer Zellstofffabrik und die Herstellung von Produkten mit erhöhtem Mehrwert an die Reihe.  

Im Rahmen des Projekts entsteht insoweit ein großer Holzindustriebetrieb, der über ein entwickeltes Versorgungsnetz verfügen wird und ca. 2.500 feste Arbeitsstellen anbieten kann. Das Projekt setzt außerdem die weitere Entwicklung der Kreisinfrastruktur Bogutschany und den Aufbau von gehörigen Eisenbahnanlagen (Strecke Karabula – Jarki). 


Investor: АО Kraslesinvest.


Projektdauer: 2018 bis 2022


Investitionsumfang: 124,32 млрд руб.