Die Elegest-Kysyl-Kuragino-Eisenbahn mit der Streckenlänge von 410 km wird der Kohleabfuhr von der Kohlenschacht Elegest (Republik Tuwa) im Umfang von 15 Millionen Tonnen pro Jahr dienen und die Verbindung mit der Transsibirischen Eisenbahn gewährleisten. Die Entwicklung der Eisenbahninfrastruktur wird gleichzeitig mit dem Aufbau des Bergbau- und Aufbereitungskombinats an der Kohlelagerstätte Elegest stattfinden. Als Grundlage dieses Investitionsprojekts gilt ein Konzessionsvertrag für die Dauer von 30 Jahren.


Investor: АО Tuwinskaja Energetitscheskaja promyschlennaja kompanija (Deutsch: AO Energie- und Industrieunternehmen Tuwa)


Projektdauer: 2019 bis 2024


Investitionsumfang: 360,4 Milliarden RUB