Angebot für den Investor

Gesamte Projektkosten: 935 Millionen Rubel

Heranzuziehende Investitionen: ab 350 Millionen Rubel

Investmentziele: Bau einer Fabrik zur Herstellung von Holz-Polymer-Werkstoffen

Investitionsformen: alle Investitionsformen kommen in Betracht

Interner Zinsfuß (IRR): 23%

Voraussichtliche Rückflussdauer: 6 Jahre, einschließlich der Bauzeit

Die Region Krasnojarsk zählt zu den russischen Regionen mit den größten Waldressourcen  und besitzt eine Waldfläche von 158.7 Millionen Hektar. Die Region hat mit einem Forstbestand von 11,7 Milliarden qm 34 Prozent der Waldressourcen im Föderationskreis Sibirien und 14,2 Prozent aller Waldressourcen in Russland. Die Holzindustrie ist eine der lukrativsten Wirtschaftsbranchen der Region Krasnojarsk. Die Holzverarbeitungsbetriebe produzieren jährlich ca. 7.000.000 qm der Holzabfälle. Diese Holzabfälle werden im Süden in der Umgebung von den Holzverarbeitungsbetrieben gelagert.

Die meisten Hersteller von Holz-Polymer-Werkstoffen befinden sich im europäischen Teil Russlands, und die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate dieser Produktion beträgt 13 Prozent.  Derzeit fehlen in den Föderationskreisen Sibirien und Ural Produktionsbetriebe, die den regionalen Bedarf an Holz-Polymer-Werkstoffen abdecken könnten. 2019 ist der Bedarf an Holz-Polymer-Werkstoffen in Russland rasant gestiegen, was zu einer 30%-igen Preiserhöhung und einer Verdopplung von Einfuhrumfängen geführt hat. Der gegenwärtige Bedarf an Holz-Polymer-Werkstoffen beläuft sich in den Föderationskreisen Sibirien und Ural jeweils auf 700.000 qm und 300.000 qm pro Jahr.

Das Projekt sieht auch die Herstellung von Produkten aus den Holz-Polymer-Werkstoffen vor, die für die Herstellung von Terrassenbrettern, Fassadenbalken, Stufen verwendet werden können.

Die Produktion kann fast überall in der Region Krasnojarsk untergebracht werden. Bei der Standortauswahl soll aber die Logistik der Holzabfälle berücksichtigt werden, und in dieser Hinsicht sind die südlichen Territorien der Region Krasnojarsk dafür am besten geeignet. Vor allem handelt es sich um die Territorien in der Umgebung der Stadt Sosnowoborsk, wo sich ein großer Holzverarbeitungsbetrieb und Hersteller von Pellets “POLYMERY SIBIRI” befindet.

Obwohl sich das Projekt nur noch als eine Idee darstellt, wurde ein Fließbild für die Herstellung von Holz-Polymer-Werkstoffen entwickelt. Außerdem wurden Rohstoff- und Energieressourcen zur Versorgung der Produktion bestimmt und die Ermittlung von finanziellen Parametern und Absatzperspektiven durchgeführt.   

Je nach der Höhe von Eigenmitteln und Anlagevermögen des Investors kann der Verein für die Entwicklung des Jenissei-Sibiriens für das Projekt ein optimales Finanzierungsschema unter Heranziehung der staatlichen finanziellen Unterstützung vorschlagen.

Das Projekt wurde durch die Strategy Partners Group unter Mitwirkung von der PAO Sberbank entwickelt.

Region Krasnojarsk

    Anmelden zur Online-Präsentation