In Krasnojarsk hat die Meisterschaft Russlands im Eiskunstlauf unter Junioren begonnen

Die Eiskunstlaufmeisterschaft Russlands unter Junioren hat heute in Krasnojarsk begonnen. Die jungen Männer haben die erste ihr Kurzprogramm auf dem Eis der „Crystal Arena“ präsentiert. Dann hat die Eröffnungsfeier des Turniers stattgefunden.

„Das ist eine lang erwartete Veranstaltung, auf die wir uns seit vielen Monaten vorbereitet hatten. Die Athleten sind in den Kampf um Medaillen eingetreten. Die ersten Skates sind schon vorbei.  Wir zeigten großes Interesse beim Publikum, die Anzahl der Fans auf den Tribünen wächst immer mehr. Eiskunstlauffans haben weiterhin die Möglichkeit, Tickets auf der Website krs.kassir.ru zu kaufen. Und diejenigen, die den Wettbewerb nicht besuchen können, laden wir ein, die Live-Performances auf der Website von Perwij Kanal (Die erste Sendung) zu beobachten. Eiskunstlauf ist eine der beliebtesten Sportarten in unserem Land. Ich bin sicher, dass dieses Event niemanden gleichgültig lassen wird“, erzählt Sergej Ladizhenko, Generaldirektor des Vereins für die Entwicklung des Jenisseischen Sibiriens.

Die Zeremonie wurde mit den Auftritten der Synchron-Skating-Teams von Krasnojarsk und der Solo-Performance von Elena Radionowa, der zweifachen Weltmeisterin unter den Junioren im Eiskunstlauf, mehrfacher Gewinnerin der Europameisterschaft und der Weltmeisterschaft, eröffnet.

Anschließend haben der Gouverneur der Region Krasnojarsk, Alexander Uss, und der Generaldirektor des Eiskunstlaufverbandes, Alexander Kogan, die Organisatoren, Teilnehmer und Gäste des Turniers ihr Wort gegeben.

Alexander Uss hat dem russischen Eiskunstlaufverband für das Vertrauen gedankt, mithilfe von dem Krasnojarsk einen so spektakulären Wettbewerb ausrichten konnte.  „Unsere Stadt und Region verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Organisation russischer und internationaler Wettbewerbe. Und wir werden alles in unserer Macht tun, um sicherzustellen, dass die russische Eiskunstlaufmeisterschaft unter den Junioren den höchsten Standards entspricht. Ich wünsche allen, die auf dem Eis sind, viel Glück, Leidenschaft und wundervolle Eindrücke für uns alle!“, so Alexander Uss.

     Alexander Kogan wiederum bemerkt, dass dem Eiskunstlauf in der Region Krasnojarsk viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. „Die für die Winteruniversiade-2019 gebauten Sportanlagen sind ausgerüstet und sind stets besucht. In den nächsten drei Tagen finden im Eispalast „Crystal Arena“ Kämpfe in jeder der vier Disziplinen statt, und die stärksten Skater werden in die Nationalmannschaft des Landes aufgenommen. Einige von ihnen werden Krasnojarsk wieder besuchen, denn in Krasnojarsk wird im September des Jahres der Junior Grand Prix stattfinden, den unser Land und Ihre Stadt in einem schwierigen Kampf gewonnen haben“, so Alexander Kogan.

Der erste Wettkampftag wurde mit der Aufführung von Mädchen mit einem kurzen Programm und Tanzduetten mit rhythmischem Tanz fortgesetzt.

Zusätzliche Information für die Medien: 8 923 540 2019, Alexander Bondarew