Die Medienakkreditierung hat in Krasnojarsk für die Meisterschaft Russlands im Eiskunstlauf unter Junioren begonnen

Die Akkreditierung von Medienvertretern für die russische Eiskunstlaufmeisterschaft unter Junioren hat begonnen, die vom 3. bis 5. Februar 2021 erstmals in Krasnojarsk stattfinden wird. Bewerbungen von Vertretern offiziell registrierter Medien sind bis zum 24. Januar 2021 möglich.

Austragungsort des Turniers ist der Eispalast „Crystal Arena“, der für die Winteruniversiade-2019 gebaut wurde. Der Wettbewerb wird vier Sätze von Auszeichnungen beinhalten: Einzel (Männer und Frauen) und Paarlauf sowie Eistanzen.

Anträge von Medienorganisationen auf Berichterstattung über den Wettbewerb werden vom 14. bis 24. Januar 2021 von registrierten Medien angenommen.

Regeln für die Beantragung der Akkreditierung.

1. Um eine Akkreditierung für die Veranstaltung zu erhalten, müssen alle Medienvertreter einen Akkreditierungsantrag ausfüllen und senden.

Der Antrag muss Folgendes enthalten: Art der Organisation, Name, Kontaktdaten, verantwortliche Person sowie die Passdaten des Journalisten, der die Akkreditierung erhalten möchte. Der Antrag muss auf dem offiziellen Briefkopf der Organisation erstellt und vom Leiter unterschrieben werden. Achtung: nur eine Bewerbung von einer Organisation wird akzeptiert.

2. Ein persönliches Foto des Journalisten soll in der Bedarfsanmeldung beigefügt werden.

Journalisten sollen sich in einer frontalen Position befinden, der Gesichtsausdruck soll neutral, das Gesicht soll vollständig scharf, der Hintergrund soll einfarbig sein. Fotoanforderungen: Farbbild im JPG-Format, nicht mehr als 1 MB groß, minimale horizontale Bildgröße – 425 Pixel, minimale vertikale Bildgröße – 566 Pixel, Gesichtsbild soll 70-80% des gesamten Fotos einnehmen. Fotos von Mitarbeitern müssen im Format „Familienname Vorname.jpg“ signiert sein.

Alle erforderlichen Dokumente müssen spätestens am 24. Januar 2021 um 18:00 Uhr Moskauer Zeit an infodesk@ensib.ru gesendet werden.

Akkreditierungsanträge werden nur berücksichtigt, wenn ein vollständiger Satz von Dokumenten verfügbar ist. Anträge, die unvollständige oder ungenaue Information enthalten und nach Ablauf der Frist für die Annahme von Akkreditierungsanträgen eingehen, werden nicht berücksichtigt.

Beachten Sie, dass Sie in der Bewerbung die richtige E-Mail-Adresse angeben müssen, da akkreditierte Journalisten die relevante Information zu dieser Adresse erhalten. Alle eingereichten Anträge werden bis spätestens 25. Januar 2021 geprüft. Wenn Ihr Akkreditierungsantrag genehmigt wird, erhalten Sie ein Bestätigungsschreiben.

Um die Arbeit der Medien während des Wettbewerbs zu organisieren, wird in „Crystal Arena“ ein Pressezentrum eingerichtet. Journalisten erhalten Arbeitsplätze mit WI-FI-Zugang, einen Informationsschalter, eine gemischte Zone zur Aufzeichnung von Athletenkommentaren, einen Pressekonferenzraum, Fotostände, Pressestände mit Internetzugang, Schließfächer und einen Ruhebereich mit heißen Getränken und leichten Snacks.

Falls es nötig ist, hilft das Organisationskomitee bei nicht ansässigen Medienvertretern bei der Buchung von Unterkünften. Die Reise nach Krasnojarsk und zurück sowie die Unterbringung in der Hauptstadt des Wettbewerbs werden von den Medienvertretern selbst bezahlt.

Es ist zu beachten, dass Quoten für die Anzahl der Medienvertreter festgelegt wurden. Es können nicht mehr als 2 Mitarbeiter von Fernsehunternehmen – Nicht-Eigentümern, Nachrichtenagenturen, Print- und Online-Veröffentlichungen – und nicht mehr als 1 von Radiosendern akkreditiert werden.

Die Fernsehmedien haben spezielle Regeln für die Arbeit an Wettbewerben. Es ist verboten, Sportereignisse von den Tribünen und Fotopositionen aufzuzeichnen, da die Fernsehsendung vom Hauptsender ausgestrahlt wird. Doch Kameramänner haben das Recht, mit den Geräten im Pressekonferenzraum, in öffentlichen Bereichen und auf dem Gebiet vor dem Objekt zu arbeiten.

Akkreditierte Medien müssen Zertifikate mit einem negativen Testergebnis für COVID-19 per ELISA oder PCR einreichen. Die Tests dürfen nur spätestens 72 Stunden vor Veranstaltungsbeginn in akkreditierten Prüflabors durchgeführt werden. Zertifikate mit negativen Testergebnissen müssen beim Akkreditierungszentrum eingereicht werden, um einen Ausweis zu erhalten. Die Prüfung der Medienvertreter erfolgt durch den Arbeitgeber.

Zusätzliche Information zur Medienakkreditierung:

Zeynab Kulijewa, Pressedienst des Vereins für die Entwicklung des Jenisseischen Sibiriens, 8-923-296-64-05, kzr@ensib.ru.