Die Leiter der Föderation des Eiskunstlaufs Russlands haben die Bereitschaft von Krasnojarsk zu der russischen Eiskunstlaufmeisterschaft für Junioren bewertet

In Krasnojarsk hat ein Arbeitstreffen unter Beteiligung der Leiterr der Föderation des Eiskunstlaufs Russlands (FEKLR) stattgefunden. Das Ziel war, die russischen Eiskunstlaufmeisterschaft unter Junioren, die vom 3. bis 5. Februar 2021 stattfinden soll, vorzubereiten und durchzuführen.

Während der Dienstreise haben sich die Vertreter der FEKLR mit dem Vorsitzenden der Regierung der Region Krasnojarsk, Yurij Lapschin getroffen. Sie haben zusammen die Vorbereitung für den bevorstehenden Wettbewerb besprochen. Der Generaldirektor der FEKLR, Alexander Kogan, und die Vertreter des Verbandes haben den Eispalast „Crystal Arena“, in dem das Turnier stattfinden wird, besucht. Eisarenen, Umkleideräume und Aufwärmbereiche wurden angesehen und die Organisation der Dienste unter Berücksichtigung der erforderlichen Quarantänemaßnahmen im Zusammenhang mit der anhaltenden Gefahr der Verbreitung von COVID-19 bewertet.

„Crystal Arena“ ist eine neue, moderne, funktionale Eisbahn. Es ist sehr praktisch, dass es hier zwei Eisarenen gibt: so können sowohl Training als auch Wettkämpfe in derselben Einrichtung abgehalten werden!“, betonte Alexander Kogan.

Laut des Generaldirektors der FEKLR wurde Krasnojarsk nicht zufällig als Austragungsort für die Juniorenmeisterschaft Russlands ausgewählt, da hier ausschließlich russische und internationale Wettbewerbe auf angemessenem Niveau stattgefunden haben: Winteruniversiade 2019, Russische Eiskunstlaufmeisterschaft, die erste Etappe des Cups in Russland.

„Es ist auch von großer Bedeutung, dass in Krasnojarsk bereits ein Team von Fachleuten gebildet wurde, das schon Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Sportgroßveranstaltungen hat. Außerdem wurde die Wahl des Austragungsortes des Turniers durch das ausdrückliche Interesse der Regionalbehörden am Sport und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit bei der Organisation des Wettbewerbs beeinflusst“, fügt Alexander Kogan hinzu.

Bei der russischen Meisterschaft werden 4 Sätze von Auszeichnungen gespielt: Einzel (für Männer und für Frauen), Paarlauf und Eistanzen.

Es ist zu betonen, dass Krasnojarsk im September 2021 auch die vierte Etappe der Junior Grand Prix-Serie in der Eiskunstlaufsaison 2021/22 ausrichten wird.