Das Projekt eines Bentonit herstellenden Unternehmens wird ins Gesamtprojekt `Jenissei-Sibirien`eingeschlossen

Die Sitzung der abteilungsübergreifenden Arbeitsgruppe zur Durchführung des integrierten Investitionsprojekts Jenisseischen Sibiriens in der Republik Chakassien fand statt. Wegen der negativen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie ist es beschlossen worden, die Sitzung im Versäumnisverfahren durchzuführen. Walentin Konowalow, der Regierungsvorsitzende der Republik Chakassien, Sergej Ladyschenko, Generaldirektor der Entwicklungsgesellschaft des Jenisseischen Sibiriens, die Regierungsmitglieder der Republik und die Vertreter der Investoren nahmen an der Sitzung teil. 

Das führende Thema der Sitzung ist Verwirklichung des Investitionsprojektes Erweiterung und Rekonstruktion des Unternehmens zur Produktionssteigerung von Bentonitpulver und -granulat in der Republik Chakassien.  Das Projekt umfasst Modernisierung der vorhandenen Produktionskapazitäten zur Volumensteigerung der Produktion für Erdöl- und Gasindustrie, Atomindustrie, Metallurgie und Gießerei sowie Herstellung von Bentonitprodukten hoher Verarbeitungsstufe.   

Der Investor, OOO Bentonit Chakassii, verfügt über seine eigene Rohstoffbasis mit Vorräten von 13 Millionen Tonnen und führt stets die Maßnahmen zur Vermehrung von Mineralvorräten und Erschließung neuer Lagerstätten durch. Nach der Sitzung ist es beschlossen worden, die Projektunterlagen in die föderalen Behörden abzuschicken, um die Unterstützungsmaßnahmen zu erhalten. Der Verein für die Entwicklung des Jenissei-Sibiriens wird die Unterlagen erstellen und mit den föderalen Behörden zusammen arbeiten.  

Laut Sergej Ladyschenko, dem Generaldirektor der Entwicklungsgesellschaft des Jenisseischen Sibiriens, hat das Projekt gute Perspektive für die sozial-wirtschaftliche Entwicklung der Republik. `Heute bekräftigte die Regierung der Russischen Föderation das erste Portfolio des komplexen Investitionsprojektes `Jenissei-Sibiriens, welches aus 32 Investitionsprojekten besteht, die finanziell und organisatorisch von der föderalen Regierung unterstützt werden können. Wir sehen großes Interesse seitens Investoren an diesem Mechanismus und wir werden zur Erweiterung des Portfolios des Gesamtprojektes beitragen, um die neuen Investitionsprojekte mit dem großen Potential für Entwicklung der Gebiete zu aktivieren`, betonte Sergej Ladyschenko.