Das Investitionspotential der Regionen des Jenissei- Sibirischens ist den chinesischen Geschäftsleuten und den Entwicklungsinstituten präsentiert worden

Unter Mitwirkung des Handelsvertreters von Russland in der Volksrepublik China fand die Präsentation des Investitionspotentials der Region Krasnojarsk, sowie der Republiken Chakassien und Tuwa, sowie des  Integrativen Investitionsprojektes “Jenissei-Sibirien”, für die chinesischen Geschäftsleute als Video-Konferenz statt.

An der Präsentation nahmen die Vertreter des “Vereins für die Entwicklung des Jenissei-Sibiriens”, der Behörden der Region Krasnojarsk, der Republiken Chakassien und Tuwa, der Investoren des  Integrativen Investitionsprojektes “Jenissei-Sibirien”, sowie der regionalen Institutionen der Unterstützung und Entwicklung für Unternehmer teil. Von der chinesischen Seite nahmen die Vertreter der chinesischen nationalen Unternehmen, Banken, Stiftungen, der internationalen Finanzinstitute, der großen und mittleren Unternehmen teil. Über 30 chinesischen Firmen und Unternehmen nahmen an der Präsentation teil. Unter anderen sind; Всего в презентации приняли участие представители более 30 китайских компаний и организаций, среди которых: China Construction Eighth Engineering Bureau, Tiante, Ningxia Taufig Import and Export Trading, China development bank, Tianjin Wood Industry Association,  Sino-Russian Investment Fund, Zhengzhou Coal Mining Machinery Group, CIS National Business Work Commission.

Wjatscheslaw Serdyukow, der stellvertretende Handelsvertreter der Russischen Föderation in in der Volksrepublik China, konzentrierte die Aufmerksamkeit der Teilnehmer der Präsentation darauf, dass die Projekte, welche ins Integrative Investitionsprojekt “Jenissei-Sibirien” eingeschlossen sind, von der Regierung und dem Präsidenten der Russischen Föderation unterstützt werden, was die Verteidigung der Investitionen durch die staatlichen Behörden garantiert.

Sergej Ladyschenko, Generaldirektor des Vereins für die Entwicklung des Jenissei-Sibiriens, betonte in seinem Vorwort, dass die Regionen des Jenissei-Sibiriens sehr reich an Bodenschätzen, Energiereserven, dem Forschungs- und Humanressourcen sind. “Jenissei-Sibirien” ist das Pilotprojekt der interregionalen Zusammenarbeit, welche die Basis für die langfristige soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Regionen werden soll. Wir haben Interesse an Heranziehung der ausländischen Geschäftsleute zur Zusammenarbeit. Diese Leute können an der Verwirklichung der Projekte, auch der industriellen Projekte , der Lieferanten der Maschinen und Technologien teilnehmen`, sagte Sergej Ladyschenko.

Den Teilnehmern sind die Projekte präsentiert worden, welche im Jenissei-Sibirien verwirklicht werden und an den ausländischen investoren und ansässigen Unternehmen, sowie an der Suche der neuen Vertriebsmärkte interessiert sind: `Einrichtung des internationalen Luftfahrt- und Luftfracht-Drehkreuzes auf der Basis der Flughäfen Krasnojarsk und Tscheremschanka`, `Krasnojarsker Technologietal`, `Errichtung des Bergbau- und Aufbereitungskombinats Ak-Sug, Kingasch, Werkch-Kingasch`, `Erweiterung und Modernisierung des Unternehmens zur Produktionssteigerung von Bentonitpulver und -granulat`, ‘Bau eines Holzindustriekomplexes für moderne Tiefverarbeitung der Rohstoffe zur Produktion des hochwertigen und konkurrenzfähigen Schnittholzes für Ausfuhr`.  

Ausserdem, sind auch die Investitionsvorschläge der Regionen des Jenissei-Sibiriens präsentiert worden, dessen Autoren auch die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit einem strategischen Investor als Ersatz für ein Teil in einem der vorhandenen Unternehmen betrachten:  Modernisierung der Produktion von amorphem Graphit, Entwicklung des Salzwerks Troizk (Herstellung der leichten Chemie für Goldgewinner und für Salzherstellung)`, Herstellung der Grobspanplatten aus Nichtnutzholz`, Herstellung des Holz-Verbundwerkstoffs`, `Herstellung der Beeren`. 

Als Ergebnis der Präsentation haben die Parteien vereinbart, die Zusammenarbeit in machen Richtungen und Projekten fortzuführen.