Der Vertreter des Vereins für die Entwicklung des Jenissei-Sibiriens beginnt seine Arbeit auf Taimyr-Halbinsel

Die Projektdirektion des Vereins für die Entwicklung des Jenissei-Sibiriens bestellt Alexei Sarpinski zum Projektleiter in der Stadt Dudinka der Region Krasnojarsk. 

Alexei Sarpinski ist in der Stadt Dudinka geboren und erreichte den erfolgreichen Abschluss “Wirtschaftsfachmann” an der Staatlichen Universität für Wirtschaft und Finanzen Sankt-Petersburg. Er hat reiche Arbeitserfahrungen in verschiedenen Industriebetrieben, einschließlich im Hohen Norden. Er arbeitete nämlich bei OOO SESAR-Arktika, SAO Peterburgregiongas, OOO Gastechleasing. 

Der neue Mitarbeiter des Vereins übernimmt folgende Funktionen: Interaktion mit den Unternehmen-Investoren, die auf Taimyr ihre Projekte umsetzen, und städtischen und gemeindlichen Behörden; Mitwirkung an der Realisierung von Projekten des Integrativen Investitionsprojektes “Jenissei-Sibirien” sowie sonstigen zukunftsorientierten Investitionsprojekten.

Sergei Ladyschenko, Generaldirektor des Vereins für die Entwicklung des Jenissei-Sibiriens, wies darauf hin, dass der Verein auf aktuell im Norden zu realisierende Projekte besondere Aufmerksamkeit lenkt. “Ein ständiger Vertreter vor Ort kann effizientes Zusammenwirken von allen Beteiligten gewährleisten und die umfassende Betreuung von Projekten sicherstellen”, sagte Sergei Ladyschenko.

“Die Entwicklung der nördlichen Gebiete der Region Krasnojarsk ist derzeit eine der wichtigsten Aufgaben der nationalen Strategie zur Erschließung von russischen Polargebieten und steht im Einklang mit den schöpferischen Zielen des Projektes “Jenissei-Sibirien”. Neben den Pflichtabführungen übernehmen hier arbeitende Unternehmen auch soziale Verantwortung gegenüber den Einwohnern der Taimyr-Halbinsel – es handelt sich um Sanierung, Wiederaufbau, und Bau von Kulturhäusern, Schulen und anderen sozial wichtigen Objekten. Der Fachmann vor Ort kann die Interaktion zwischen der Hauptstadt der Region und den entfernten Gebieten verstärken und die Zeit für die Lösung von wichtigen Aufgaben verkürzen”, sagte Ewgeni Vershinin, Leiter des Gemeindekreises Taimyr von Dolganen und Nenzen.

Wir möchten hinzufügen, dass in den Polargebieten der Region Krasnojarsk solch große Projekte wie “Industrie-Cluster West-Taimyr: Produktion von Kohlenkonzentraten aus verkokbarer Kohle” (OOO Sewernaja Swesda), “Süd-Cluster” (PAO GMK Norilsk Nickel), “Erschließung und Bewirtschaftung des Ölfelds Pajachskaja” (Bestandteil des Projektes “Wostok-Oil”) (AO Neftegasholding) im Rahmen des Integrativen Investitionsprojektes “Jenissei-Sibirien” umgesetzt werden.