In Abakan wurden die Entwicklungsbooster der Republik Chakassien besprochen

Am 12. März fand in Abakan die strategische Tagung “Die Entwicklungsbooster der Makroregion: Republik Chakassien” statt, die den Entwicklungsaussichten der Republik im Rahmen der aktuell realisierten und zu realisierenden Investitionsprojekte, einschließlich des Integrativen Investitionsprojekts “Jenissei-Sibirien” gewidmet war. Nikolai Ewdokimow, Minister für Wirtschaftsentwicklung der Republik Chakassien, trat als Vorsitzender der Tagung auf. Vertreter des Vereins für die Entwicklung des Jenissei-Sibiriens, regionaler Behörden sowie PAO Sberbank, AO Strategy Partners und der Geschäftsgemeinschaft der Republik nahmen an der Tagung teil.

In der Tagung wurden die Investitionsstrategien der Regionen Jenissei-Sibiriens präsentiert, die von der AO Strategy Partners entwickelt werden. Die Entwickler erstellten eine Liste der zukunftsorientierten Projektrichtungen, die in der Republik Chakassien realisiert werden können, sowie eine Reihe der Arbeitsablaufkarten für sechs Branchen: Erdöl- und Erdgasindustrie, Agrarindustrie, Holzindustrie, Kohlengewinnung und -aufbereitung, Zuschlagsstoffe. Die Experten der Strategy Partners betonten, dass gerade diese Branchen wirtschaftlich attraktive Aussichten bieten und zur erheblichen Erhöhung der Lebensqualität in der Republik beitragen können.

Vertreter der Geschäftsgemeinschaft zeigten großes Engagement bei der Besprechung von den Projekten und Investitionsaussichten der Republik. Sergei Rjaschentzew, stellvertretender Direktor der Privaten Berufsbildungseinrichtung “Fachschule STEMI Sajany” (Russisch: Sajanski Technikum STEMI) konzentrierte die Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf der Berufsbildung und dem bestehenden Fachkräftemangel in Chakassien.

Ekaterina Kusmina, Vorsitzende des Staatskomitees für Digitalentwicklung und Fernmeldewesen der Republik Chakassien, wies darauf hin, dass die Investitionsentwicklung Chakassiens mit der Umsetzung von Informationstechnologien in den größten Branchen und selbst mit der Entwicklung von Informationstechnologien eng zusammenhängt. Valery Kleikin, stellvertretender Direktor der Niederlassung PAO Rostelecom, war derselben Meinung. Nach der komplexen Erörterung kamen die Teilnehmer zum Schluss, dass die IT-Branche als Prioritätsbranche in die Investitionsstrategie eingeschlossen werden soll.

Als Ergebnis wurde die Investitionsstrategie mit konkreten Vorschlägen ergänzt, die für die ganze Makroregion Jenissei-Sibirien von großer Bedeutung sein können.

“Seit vorigem Jahr erarbeiten wir zusammen mit der Strategy Partners, wissenschaftlichen und Unternehmervereinen Projektentwürfe, die in die Investitionsstrategie des Jenissei- Sibiriens eingegliedert werden können. Es wurden spezielle Arbeitsgruppen für die Entwicklung von folgenden Branchen gebildet: IT, Tourismus, Agrarindustrie, Eisen- und Stahlindustrie, Kohlenindustrie. Ich erwarte, dass unsere reibungslose Zusammenarbeit die erfolgreiche Umsetzung der geplanten Projekte ermöglicht und messbare Ergebnisse für Einwohner der Republik Chakassien bringt”, sagte Michail Krutskich, Leiter der Abteilung Chakassien des Vereins für die Entwicklung des Jenessei-Sibiriens.