Delowaja Rossija (Geschäftsrussland) und der Verein für die Entwicklung des Jenisseischen Sibiriens unterzeichneten ein Kooperationsabkommen

Die Leiterin des Exekutivkomitees von Delowaja Rossija Nonna Kagramanjan und der Generaldirektor des Vereins für die Entwicklung der Jenisseischen Sibiriens Sergei Ladyschenko nahmen an der Unterzeichnung teil. Die Parteien einigten sich auf eine Zusammenarbeit bei der Umsetzung des Integrativen Investitionsprojekts „Jenisseisches Sibirien“ und der Entwicklung eines Geschäftsumfelds für Unternehmen in der Region Krasnojarsk, der Republik Chakassien und der Republik Tyva.

Gemeinsam werden Mechanismen und Aktionsprogramme entwickelt und umgesetzt, die darauf abzielen, die besten russischen regionalen und ausländischen Techniken für die Entwicklung von Mittelunternehmen im Jenisseischen Sibirien einzuführen und die Interaktion mit den Behörden zu verbessern sowie Industrieentwicklung, Unternehmertum, Investitionsfinanzierung, Umsetzung der Investitionsprojekte zu fördern, die sich auf die sozialwirtschaftliche Entwicklung und die Heranziehung von Privatinvestitionen in die Wirtschaft des Jenisseischen Sibiriens fokussieren.

Delowaja Rossija (Geschäftsrussland) ist eine bedeutende Organisation, die Interessen von Klein- und Mittelunternehmen in Russland vertritt, unterstützt und fördert. Für uns ist es äußerst wichtig, das Investitionspotenzial unserer Regionen zu erschließen. Deshalb arbeiten meine Kollegen und ich an einem konkreten Aktionsplan, der neue Investoren für die Wirtschaft der Regionen gewinnen lässt. Die Organisation verfügt über ein breites Netzwerk im In- und Ausland. Wir sind sicher, dass diese Zusammenarbeit möglichst produktiv sein wird “, sagte Sergei Ladyschenko, Generaldirektor des Vereins für die Entwicklung des Jenisseischen Sibiriens.